Vom 16. Juni bis zum 2. September 2018 radeln Erkrankte gemeinsam mit Nichtbetroffenen durch 60 Orte quer durch Deutschland und machen auf das Thema Depression aufmerksam. Mit dabei ist der Vorstandsvorsitzender der Barmer  Prof. Dr. Christopf Straub. Aus seiner Sicht sind die Entstigmatisierung der Erkrankung sowie niedrigschwellige Angebote wichtig, so dass Betroffene möglichst früh erreicht werden können. Schon seit dem Jahr 2015 bietet die Barmer gemeinsam mit dem GET.ON Institut das Programm PRO MIND an. Die Mut-Tour wird seit dem Jahr 2012 von der Deutschen Depressionsliga veranstaltet.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel in der Schwäbischen Zeitung (https://www.schwaebische.de/). Stationen und Etappen der Mut-Tour können hier eingesehen werden.